Wetterstein

Referenzen: 

Auf die Große Arnspitze

Gebiet: 

Route: 

Leutasch Unterkirchen, Riedbergscharte, Riedkopf, Arnspitzhütte, Große Arnspitze (gleiche Route retoure)

Dauer: 

5:30 mit Pausen

Höhe: 

2 196m

Beschreibung: 

Vom Leutascher Ortsteil Unterkirchen geht es kurz am Bach entlang, dann im Wald steil bergauf zur Riedbergscharte. Dann geht der Weg den Rücken zum Riedkopf hinauf. Von dort zieht der Weg an der Flanke der Arnspitze auf östlicher Seite entlang.
Vorbei an der Arnspitzhütte ging ich dann den Gipfel an. Das letzte Stück muss man schon mal die Hände an den Fels legen.
Vom Gipfel wollte ich zuerst noch auf einen Nebengipfel steigen, es war dann aber doch so brüchig, dass ich von der Scharte wieder hochgeklettert bin und mich an den Abstieg machte.

Große Arnspitze

Die Große Arnspitze (Auch Große Ahrnspitze) (2196 m) ist der Hauptgipfel der Arnspitzgruppe im Wettersteingebirge. Sie befindet sich westlich von Scharnitz, über ihren Gipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich.

Obere Wettersteinspitze von Mittenwald

Gebiet: 

Route: 

Mittenwald , Lautersee, obere Wettersteinspitze, Ferchensee, Lautersee, Mittenwald

Dauer: 

6:30h

Höhe: 

2 298m

Beschreibung: 

Das letzte Oktoberwochenende soll ganz schönes Wetter bringen, da wäre doch am Sonntag noch mal eine alpine Klettertour oder ein Besuch im Klettergarten eine feine Sache. Leider fand sich für dies WE kein Partner dazu und die Organisation einer Bergtour hatte ich darüber etwas verschleppt. Somit musste ich allein losziehen. Was steht noch so auf der Zieleliste? Wettersteinspitze wäre doch nett. Der Wetterbericht für Sonntag war am Samstag nicht mehr so gut wie die Tage zuvor, aber bis Mittag sollte es schon halten.

Zugspitze durchs Höllental

Gebiet: 

Route: 

Durch das Höllental

Dauer: 

6:00

Höhe: 

2 980m

Beschreibung: 

Die Tour durch das Höllental auf die Zugspitze ist sehr schön und Abwechlsungsreich, so stand sie schon seit Jahren auf der "müsste man mal machen Liste".
 

Höllentalklamm

 

Obere Wettersteinspitze

Felsgipfel über Mittenwald, der das östliche Ende der Wettersteinkette bildet.

Weblinks

Wikipedia
Info zum Klettern am Gamsanger (unterhalb der Wettersteinspitzen)

 

Zugspitze

Höchster Berg Deutschlands. Der Gipfel ist leider ziemlich verbaut, und Einsamkeit darf man hier natürlich nicht erwarten...

Es gibt drei gängige Wege auf die Zugspitze:

  1. Durch das Reintal.
  2. Durch das Höllental (der interessanteste mit Gletscher und Klettersteig), sehr überlaufen.
  3. Über die Wiener-Neustädter-Hütte von Ehrwald oder Eibsee aus.

Karte: Alpenvereinskarte 4/2 Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte