Münchner Hausberge

Auf den Hochmiesing

Route: 

Spitzingsee, Taubenstein, Hochmiesing, Rotwandhaus, Taubensteinhaus, Spitzingsee

Dauer: 

5:30

Höhe: 

1 883m

Beschreibung: 

Nach dem Start am Parkplatz der Bergbahn (4€) folgt die Route dem steilen und schlammigen Weg die Skipiste hinauf.
Wechselweise im Wald und auf der Piste geht es zum Taubenstein hinauf. In der Umgebung der Bergstation der Taubensteinbahn treffe ich immer mehr Leute. Die Meisten gehen von hier am Taubenstein vorbei zum Rotwandhaus. Bis zum Taubenstein habe ich den gleichen Weg. Der Taubenstein hat eine sehr steile, senkrechte Wand richtung Westen und Süden, die anderen Seite ist zahm und der kurze, versicherte Steig zum Gipfel daher nicht allzu schwierig.

Über die Notkarspitze

Gebiet: 

Route: 

Ettaler Sattel, Ettaler Mühle, Notkarspitze, Ziegelspitz, Ochsensitz, Ettaler Sattel

Dauer: 

4:30

Höhe: 

1 889m

Beschreibung: 

Vom Parkplatz beim Ettaler Sattel (Parkgebühr 3€) bin ich im Tal Richtung Westen am Berg entlanggegangen bis zur Ettaler Mühle wo der Weg dann ins Notkar hinaufführt. Der Weg überwindet dabei einige versicherte Stellen.
Vom Kar, das inzwischen schon recht grün ist, geht es auf den Nordwestgrat der Notkarpitze und auf diesem weiter zum Gipfel.
Nach kurzer Rast ging ich dann über den Ostgrat über Ziegelspitz und Ochsensitz (von wo man eine schöne Aussicht auf Ettal hat) wieder hinab zum Ettaler Sattel.
 

Bayerische Hausberge Sammeln

Diese Touren werden im Buch Bayerische Hausberge von Heinrich Bauregger vorgestellt.
Hier findet ihr die Touren die ich selbst schon gemacht habe verlinkt.

 

Über den Säuling

Gebiet: 

Route: 

Hohenschwangau, Neuschwanstein, Wildsulzhütte, Gemswiese, Säuling, Gemswiese, Säulinghaus, um den Pilgerschrofen, Wildsulzhütte, Hohenschwangau

Dauer: 

7:00

Höhe: 

2 047m

Beschreibung: 

Geparkt haben wir auf einem der Touristenparkplätze in Hohenschwangau. Kostet 6€ trotzdem besser als Wildparken was da einige Leute praktizieren.
Dann ging es am Schloss Neuschwanstein vorbei und weiter bergan. Der Wegverlief bis auf ca 1300m auf Forstweg, dann zweigt man rechts ab und es geht steil durch den Wald hinauf zu Wildsulzhütte. Eine kleine Jagdhütte, nicht zugänglich.

Säuling

Der Säuling ist ein 2047m hoher Berg in den Ammergauer Alpen, südlich von Hohenschwangau an der Deutsch-Österreichischen Grenze. Auf dem Westgipfel steht ein großes Kreuz, auf dem nordöstlichen Gipfel ein kleines Kreuz.

Vor dem Säuling stehen die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein.

Über den Brünnstein und den Großen Traithen

Route: 

Waldparkplatz Tatzelwurm, Schoißer Alm, Brünnsteinhaus, Brünnstein, Himmelmoosalm, Steilner Grat, Steilner Joch, Unterberger Joch, Hoher Traithen, Rosengasse, Waldparkplatz

Dauer: 

6:50

Höhe: 

1 852m

Beschreibung: 

Vom Waldparkplatz beim Tatzelwurm (siehe Karte) stieg ich zum Brünnsteinhaus auf. Der Weg verläuft durch Wald und Almgebiet. Es gibt einige steile Abschnitte, im Wald ist der Weg teilweise auch sehr schmal und stellenweise abgerutscht.  Weiter oben im lichten Bergwald sah ich ein großes Rudel Gämsen. Das Wetter war gut, kein Wind, alles war sehr still und außer mir war in dem Bereich auch Niemand unterwegs. So war es ein tolles herbstliches Naturerlebnis.

Seiten